Ölbilder Restaurieren

Ölbilder kann man gegen Austrocknung und Verunreinigung schützen mit farblosem lichtechtem Firnis. Bei älteren Bildern müssen oft erst Schmutz, Ruß, Nikotin und vergilbte Firnisschichten beseitigt werden. Eventuelle Beschädigungen der Farbe oder Leinwand können nun behoben werden. Ein neuer Firnis verleiht dem Bild den originalen Farbenreichtum.

Im Lauf der Zeit verschmutzen Ölbilder, durch unsachgemäße Restaurierung entstehen Beschädigungen.

Die Leinwand verzehrt allmählich, die Farbe bröckelt ab.

Nachdem das Bild auf einer neuen Leinwand "Doubliert" wurde wird es von Schmutz und alten Firnisschichten gereinigt.

Die neue Leinwand mit dem alten Bild wird auf einem Keilrahmen gespannt.

Die beschädigten Stellen werden neu grundiert, bevor die Farbe wieder ergänzt wird.

Nachdem das Farbbild restauriert wurde und lichtecht gefirnist, erstrahlt es wieder im alten Glanz.